PLANSCHEN IN PASSAU: Nach Dauerregen entspannt sich die Hochwasserlage in Südostbayern

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 05.08.2020


planschen mitten in passau eigentlich
sollen die anwohner den hochwasser
bereich komplett meiden
doch für viele scheint die faszination
einfach zu groß es ist schon ein ganz
schöner anblick es zieht immer mehr
leute daher so wißler attraktion aber
andererseits muss man natürlich auch
beachten dass es macht auch schon sachen
kaputt sind ja wieder aufräumen damit
nicht zu viel kaputt geht haben helfer
sandsäcke verteilt um die häuser in der
altstadt zu schützen
viele geschäftsleute dort befürchten
dass das wasser in ihre läden läuft und
die waren vernichtet die stadt fühlt
sich aber gewappnet
es sind viele viele vorsorgemaßnahmen
getroffen wurden mit mobilen
hochwasserschutzwand verbunden
alle einsatzkräfte hilfskräfte gut ab
die haben wieder auf die stelle derzeit
in der kürze der zeit eine richtig gute
leistung hingelegt
der dauerregen in vielen regionen
bayerns führt eher zu einem wettlauf mit
den fluten und derzeit allein in
rosenheim muss die feuerwehr über 500
mal ausrücken zahlreiche häuser unter
wasser
mittlerweile hat es aufgehört zu regnen
entwarnung auch in passau der donaupegel
bleibt knapp unter acht meter und damit
auch unter der höchsten warnstufe
bis zum wochenende soll es weitgehend
trocken bleiben

0 Kommentare

Kommentare