Ifo-Umfrage: Schlechte Noten fürs Homeschooling | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 05.08.2020


wenn die schule geschlossen hat wird
improvisiert homeschooling mit tablet im
garten am küchentisch dabei macht jede
familie ihre eigenen erfahrungen
ich habe mir wirklich sehr sehr viel
mühe gegeben den kindern alles zu
erklären aber die lehrer haben natürlich
noch mal ganz andere kniffe einfach
homeschooling kann schulunterricht
offenbar nicht ganz ersetzen
die umfrage des ifo instituts bestätigt
diese einschätzung
laut studie halbiert sich während der
pandemie die durchschnittliche zeit die
kinder täglich lernen von 7,4 auf 3,6
stunden
gut ein drittel der schüler lernt
demnach sogar höchstens zwei stunden am
tag die zeit für fernsehen
computerspielen und handys steigt laut
ifo-institut im gegenzug um entführte
von 4 auf 5,2 stunden gemeinsam in
online unterricht hat gut die hälfte der
schüler weniger als einmal pro woche
auch das stellen die studienmacher fest
die schüler können möglicherweise sich
dass aus dem buch selbst erarbeiten die
inhalte verstehen den schwachen schülern
wie das zumeist nicht gelingen und dann
fehlt eben genau das was die schulen
ausmachen die lehrkräfte die es
vermitteln
die forderung von gut drei viertel der
befragten verpflichten der online
unterricht in bayern ist man da
zurückhaltend selbstverständlich nehmen
wir auch einflüsse auf der anderen seite
wollen wir aber auch eine gewisse
eigenverantwortlichkeit vor ort die der
jeweiligen situation auch geschuldet ist
online unterricht also ja wie das vor
ort umgesetzt wird will piazolo jedoch
letztlich den schulen überlassen

0 Kommentare

Kommentare