BEIRUT EXPLODIERT: Libanon in Zerreißprobe - Regierung vor dem Zusammenbruch

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 09.08.2020


nach der explosionskatastrophe in beirut
wird die wut der libanesen auf ihre
politische führung immer größer zwar hat
regierungschef hassan die ab nach
teilweise gewaltsamen protesten
vorgezogene neuwahlen angekündigt und
heute reichte dann auch noch die
informationsministerin des landes ihren
rücktritt ein
und dennoch kann all das die proteste
nicht eindämmen wie christoph hipp zeigt
in der nacht sturm und demonstranten
regierungsgebäude randalieren und legen
feuer sowie dieser
sicherheitsmitarbeiter steht auch die
führung des libanon mit dem rücken zur
wand von jahren der misswirtschaft und
korruption zu lassen die menschen nach
der verheerenden explosion ihrer wut auf
die regierung freien lauf daran ändert
auch die ankündigung von neuwahlen durch
den premier nichts mehr
er hat doch gar nicht die macht neuwahl
durchzusetzen darum werden wir weiter
auf die straße gehen so lange bis unsere
forderungen erfüllt sind
wir ertragen dass nicht mehr unsere
häuser sind zerstört wir haben keine
arbeit und alle die noch hier sind
wollen am liebsten weg deutschland steht
im libanon zehn millionen euro für
soforthilfe maßnahmen zur verfügung
das kündigte bundesaußenminister heiko
maas vor beginn der heutigen
internationalen geberkonferenz für das
krisenland an
an der von frankreich und der
unorganisierten video konferenz werden
neben eu-ratspräsident schalen michelle
auch unter anderem frankreichs präsident
im manual makro und us präsident ronald
run teilnehmen
gemeinsam will man spenden für die
humanitäre nothilfe in dem ehemaligen
bürgerkriegsland sammeln die menschen in
beirut brauchen unsere hilfe und sie
brauchen anlass zur hoffnung die heutige
konferenz der wichtigsten partner und
unterstützer libanons ist ein wichtiges
signal in allererster linie für
diejenigen die unmittelbar von dem
unglück betroffen sind so
bundesaußenminister alkomat im hafen
suchen unterdessen helfer weiter nach
überlebenden mehr als 60 menschen werden
immer noch vermisst
mit spürhunden durchkämmten das
technische hilfswerk zerstörte gebäude
und auch das deutsche rote kreuz schickt
dringend benötigte hilfsgüter
das sind zum einen medizinische artikel
das ist material zur versorgung von
verletzten menschen aber es ist auch
sehr viel schutzausstattung schutzmasken
und schutzanzüge dabei das sterben geht
im libanon auch nach der
explosionskatastrophe weiter am rande
der demonstrationen kam ein polizist ums
leben
laut offiziellen angaben war der beamte
aus einer menschenmenge heraus
angegriffen worden und seit tödlich
gestürzt
daniel koop ist für uns in beirut und
deine du was gestern mitten drin in der
demonstration wie explosiv ist die
situation heute und warum kann selbst
das angebot von neuwahlen die menschen
einfach nicht beruhigen
also die situation die war gestern schon
wirklich sehr angespannt da gab es
auseinandersetzungen bis tief in die
nacht da ist auch richtig schweres
geschütz hier eingesetzt worden
tränengas auch gummigeschosse wenn man
es mal so ein bisschen umschauen wir
sind wieder am märtyrer platz wo es ja
gestern diese demonstration gab auch für
heute ist eine demonstration wieder
angekündigt aber sind deutlich weniger
menschen jetzt hier vor ort das hat wohl
auch so ein bisschen damit zu tun
einfach mal ganz viele menschen jetzt
auch angst haben denn die polizei das
militär die war wirklich nicht
zimperlich gestern gegenüber den
demonstranten aber trotzdem hat man hier
immer noch nicht das gefühl dass die
demonstranten in irgendeiner weise jetzt
beruhigt sind da eine sache ist denke
ich auch sehr klar es muss hier einen
ganz großen wechsel geben denn es gibt
mal hier waren und vielleicht kommt es
hier auch zu wahlen aber das system das
ist hier eigentlich schon seit
jahrzehnten das gleich in der präsident
der ist hier zum beispiel immer ein
christ dann der premierminister der ist
sony und dann bethel zb über andere
mitglieder des parlaments die gehörender
den ski ass an also das ist ein sehr
kompliziertes system und es wird ganz
viel zeit dauern bis man das hier
wirklich ändern kann das werden auch
nicht einfach er neuwahlen dann von
einem anderen tag ganz anders machen
man muss ja auch sagen dem volk geht es
nicht gut heute nachmittag wird nun
international über humanitäre nothilfe
für den krisengeschüttelten beraten was
erhoffen sich die menschen davon
also ist es ganz wichtig dass humanitäre
hilfe auf der einen seite in den libanon
kommt aber natürlich auch finanzielle
mittel das hat auch ganz einfach mit der
inflation hier zu tun der der
libanesische fund der ist hier in den
letzten jahren immer weiter abgestürzt
werk quasi keine dollar hat die auf dem
schwarzmarkt dann umtauschen kann der
ist ja eigentlich komplett verloren die
preise die kann man teilweise gar nicht
fassen kurzes beispiel wir waren eben zu
dritt in einem fast food restaurant
das wäre ein essen gewesen sei hätten
wir in deutschland wahrscheinlich 15
oder 20 euro für bezahlt die rechnung
die waren 70 dollar nicht muss man sich
mal vorstellen dass manche menschen hier
nicht mal in der lage sind sich essen zu
kaufen wie sollen sie denn jetzt die
renovierung ihrer häuser zum beispiel
bezahlen ihrer wohnung diese preise die
sind hier einfach immens und das ist
eines der weiteren großen probleme die
es hier gibt
er hob ganz herzlichen dank für diese
eindrücke nach beirut

0 Kommentare

Kommentare