Ärzte klagen über viel Bürokratie bei Corona-Massentests | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 10.08.2020


eine bereitschaftspraxis in münchen mit
zwölf stunden betrieb täglich inzwischen
kommen pro tag schon bis zu 120
patienten wegen eines corona abstrichs
wenn die reiserückkehrer bald noch
dazukommen werden die praxen die zahl
der tests nicht mehr bewältigen sollten
niedergelassene ärzte also deswegen
haben ja auch dafür plädiert dass diese
testzentren oder großen abstrich stellen
eingerichtet werden weil wir hause jetzt
sind natürlich absolut bereit unsere
patienten zu versorgen
wir werden es aber nicht schaffen die
sämtliche rückkehrende bevölkerung mit
wunsch abstrichen noch zusätzlich
versorgen sie muss man bedenken bei uns
in praxen läuft der die regelversorgung
wieder voll an
schon jetzt brauche die bearbeitung der
tests mehr personal als geplant fünf
verschiedene abrechnungs varianten gebe
es das sei zu viel bürokratie so die
hausärzte mögliche nachbesserungen bei
der verwaltung stellt die bayerische
gesundheitsministerium in aussicht aber
das ist ein binnenverhältnis der
kassenärztlichen vereinigung mit den
ärzten zusammen es gibt eine abrechnungs
nummer für diese abrechnung wie es eben
für andere auch eine abrechnungs ziffer
gibt und da müsse man dann eben hier
noch mal schauen ob wir was vereinfachen
können
probleme gibt es aber offenbar auch noch
mit dem einheitlichen test formular samt
qr code für den patienten diese seien
bis heute nicht flächendeckend bei den
hausärzten angekommen

0 Kommentare

Kommentare