Ärger im Biomasse-Heizkraftwerk: Wird es zu einer Müllverbrennungsanlage? | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 15.08.2020


hier laufen seit über 20 jahren die
turbinen strom aus holz einen
nachwachsenden rohstoff der private
betreiber will die anlage umrüsten auf
bereits der müll aus dem gelben sack
soll mit in den ofen
das ist der so genannte ersatzbrennstoff
den kann man auch anfassen das sind also
nichts anderes vorbild abfälle aus
verpackungen
dann ist hier mal ausbreiten als es in
fünf teile im überwiegend die man nicht
mehr sagen kann den plan hat die
regierung von oberbayern im sogenannten
beschleunigten verfahren geprüft und
will ihn genehmigen
dagegen regt sich widerstand ein
aktionsbündnis fordert ein öffentliches
verfahren
sie wollen wissen was auf die nachbarn
an schadstoffen und geruchsbelästigung
zukommt da sie ist unsere massive
forderung die bürgerinnen und bürger
haben es verdient dass sie über die
dinge aufgeklärt werden was dann am
schluss raus kommt bei sanierungs termin
das können wir nicht voraussagen aber
wir haben es verdient zu wissen was da
passiert und wie das umgesetzt wird
auch der bürgermeister der
nachbargemeinde schongau ist verärgert
die regierung hat versäumt ihn zu
informieren auch er ist gegen das
beschleunigte verfahren es wäre doch
relativ einfach den antrag so zu ändern
dass man eben die öffentlichkeit
herstellt ein öffentliches verfahren
durchführt und das ist mein appell auch
an den kraftwerksbetreibern erst letzte
woche habe ich noch mal in einem
längeren gespräch
diesen vorschlag unterbreitet bisher ist
dieser allerdings nicht auf fruchtbaren
boden gefallen im kraftwerk laufen die
turbinen unter volllast eine
müllverbrennungsanlage will der
betreiber nicht bauen sagte er
er nennt es eine mit verbrennungsanlage
die emissionswerte sollen nach dem umbau
niedriger sein als jetzt bin ich in
schongau
würde und ich würde eine zeitung lesen
müll verbrennen noch mehr geruch noch
mehr emissionen
dann würde ich auch sagen hallo was ist
denn da los aber der bürger von jean
gebracht kann hier ganz beruhigt sein
wir werden nicht mehr abgeben sondern an
emissionen ab und ferner weniger dicke
luft macht sich vor seinem kraftwerk
breit das aktionsbündnis hat proteste
angekündigt

0 Kommentare

Kommentare