NACH CORONA-PAUSE: So wollen deutsche Forscher das Nördliche Breitmaulnashorn retten

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 18.08.2020


sie sind die beiden letzten nördlichen
breitmaulnashörner der welt und die
rettung ihrer art ein extrem schwieriges
projekt denn beide tiere sind
unfruchtbar und so haben deutsche
wissenschaftler ihnen heute in kenia
eizellen entnommen um die mit den samen
bereits verstorbener bullen zu
befruchten erzeugen diese embryos im
labor weil die beiden weibchen auf
natürlichem wege keinen nachwuchs mehr
erzeugen können für die nördlichen
breitmaulnashörner und somit stellt sich
als nächster schritt die herausforderung
die erzeugten embryos in eine leihmutter
zu transferieren
noch nie haben wissenschaftler es bisher
geschafft ein künstlich befruchtetes
nashorn baby zur welt zu bringen das
soll sich jetzt ändern
hauptdarstellerin könnte dann
nashorndame macchina aus dem
niedersächsischen safari park hodenhagen
werden
sie sei als nahe verwandte südliches
breitmaulnashorn eine perfekte
leihmutter hat die deutschen forscher
bereits im mai festgestellt trauen
experten am ehesten den durchbruch zu
die kollegen am ezb sind führen vor
allen dingen in der reproduktionsmedizin
also und der unterstützung der
fortpflanzung von gerade großen
säugetieren elefanten nashörnern schon
im nächsten jahr wollen die forscher den
schritt wagen 16 monate später könnte
dann mal thema die ersten us online mama
sein die ein künstlich befruchtetes baby
bekommt

0 Kommentare

Kommentare