Effektivere Sonnenenergie: Dünnschicht-Solarzellen helfen bei der Energiewende | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 20.08.2020


heinz huber ist experte für solarstrom
und lasertechnik und freut sich über
seinen fortschritt seit vielen jahren
tüftelt er daran dünnschicht solarzellen
zu verbessern
denn sie können bei der energiewende
helfen es ist schön wenn man solche
solarzellen der sonne sieht nachdem man
sie in dunklen labor erforscht hat und
die produktion weiter entwickelt hat
eine münchner wohnbaugesellschaft woba
nutzt seine arbeit bereits hier ist eine
fassaden photovoltaikanlage errichtet
damit wir auch in den sonnenarmen
wintermonaten wenn jetzt zb die sonne
sehr flach steht und hier rein scheint
auch dann strom produzieren denn schicht
solarzellen an denen das münchner
hochschulteam fast stammen
ausschließlich aus asien
doch mit einem leistungsstarken spezial
laser hoffen sie die arbeitsplätze
wieder nach bayern zu holen
wir versuchen die prozesse hier mit dem
laser schneller zu machen
unser ziel ist es eine strukturierung
geschwindigkeit zu bekommen von von
einigen metern pro sekunde damit wir
dann in der produktion schnell genug
sind und werden wir sehen zu sein im
internationalen vergleich und das kinder
gleichzeitig die stromausbeute
hauchdünne solarzellen erhöhen
im versuch erzeugt laser bahnen in denen
der solarstrom besser fließt ihre
maßarbeit hat den wirkungsgrad von bis
zu 15 prozent erhöht wir müssen schauen
dass wir drei linien auf die oberfläche
bekommen wobei jede linie ungefähr so
breit ist wie ein haar und ungefähr so
weit entfernt ist von einander auch wir
das ausgangsmaterial besteht aus vier
hauchdünnen schichten glas molybdän der
licht absorbierenden cigs schicht und
einer oberseite ausziehen
die rillen verwandeln das folien artige
material in einzelne solarzellen
denn die energie fließt zwischen den
schichten das spezielle an diesem
solarzelle ist dass die sicht einer
einer farm anpassen können und in
kleidung oder in gebäudeteile integriert
werden können
und weil sie auf sixx bestehen kupfer
indium gallium selen auch sehr hohen
wirkungsgrad haben
außerdem verbrauchen die flexiblen
module bei ihrer herstellung weniger
ressourcen und finden überall platz
einfacher als herkömmliche photovoltaik
in der fertigung ist die natürlich
günstiger als eine normale kristalliner
technologie also ich könnte das für
günstige solaranlagen zu empfehlen die
münchner forscher wollen den menschen
lust auf solarstrom machen
ab herbst auch mit solar rucksäcken

0 Kommentare

Kommentare