MASKEN-KONTROLLEN AM MONTAG: Eine landesweite Großaktion soll die Maskenpflicht kontrollieren

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 20.08.2020


maske auf in bus und bahn im
öffentlichen verkehr gilt bundesweit
eine maske pflicht doch nicht jeder hält
sich dran manche aus vergesslichkeit
andere ganz bewusst
ich ärgere mich jeden tag über leute die
die maske nur halb über die nase ziehen
oder gar keine maske tragen zur
allgemeinen verunsicherung tragen auch
die extrem unterschiedlichen bußgelder
der bundesländer bei so gibt es für
masken verweigerer in bremen brandenburg
sachsen-anhalt und dem saarland keine
konsequenzen
in elf anderen bundesländern steigern
sich die strafe auf bis zu 250 in berlin
kann es im höchstfall sogar bis zu 500
euro kosten
schluss machen mit dem flickenteppich
wird nun eine vom verkehrsminister
eingesetzte arbeitsgruppe die ab sofort
ein länder einheitliches bußgeld prüfen
soll
wir haben uns heute aber nicht
festgelegt auf eine höhe weil in der
nächsten woche ja gottseidank und es war
auch eine bitte und forderung von mir
eine große runde wieder stattfinden wird
zwischen den ministerpräsidenten der
kanzlerin aber auch durch verschärfte
kontrollen soll die masken pflicht dem
öffentlichen verkehr durchgesetzt werden
so will nordrhein westfalen am kommenden
montag eine landesweite kontrollaktion
staaten mit harten konsequenzen für
totalverweigerer die bundespolizei wird
all jene die sich nicht daran halten an
zentralen umsteigebahnhöfen überall im
land in empfang nehmen um dann eben auch
notfalls bußgelder aus gesprächen nach
dem chor ohne einbruch im märz april ist
die auslastung von bus und bahn
inzwischen wieder auf etwa zwei drittel
des normalzustand angestiegen wird sich
mit schulbeginn in den einzelnen ländern
weiter steigern
daher sei man auf die masken pflicht den
bussen und bahnen noch stärker als
bisher angewiesen

0 Kommentare

Kommentare