WELT INTERVIEW: Giftanschlag auf Nawalny -Toxikologe Uwe Janssens erklärt die Wirkung des Gifts

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.08.2020


die charité hat ja heute ihren befund
vorgestellt deren festgestellt dass
jahren dabei
das ist doch auch sehr guten dass der
nase herum gelegt wurde
was genau ist das reicht ja das sind ja
sehr umfangreiche stoffgruppen die da
zum einsatz kommen wir kennen das als
insektizide als organophosphate die
entwicklung liegt sehr lange zurück ist
wurde darüber sogar ein nobelpreis
verliehen in der entdeckung und zwar ist
das so dass wir wenn wir eine eine
muskel lotto bewegen der muskel sich
bewegen soll ein sogenannter botenstoffe
freigesetzt wird dieses sogenannte
acetylcholin wenn das jetzt dauerhaft in
der muskelzelle an der muskelzellen
daran ist kommt es zu einer
dauererregung ja und dass dieses enzym
dieses acetylcholin wird gehemmt durch
die straße wieder abgebaut und nur durch
dieses abbauen kann sich der muskel
wieder lösen
und wenn ich genau diese enzyme die
cholinesterasehemmer das sind dann diese
schulen es therese hämer kommt es zu
einer dauererregung und zwar überall im
körper wo dieser botenstoff seine
wirkung zeigt im gehirn in der lunge in
den branchen am herzen
an der muskulatur so dass tatsächlich
innerhalb kürzester zeit vor allem bei
schweren nervengifte wir kennen das zum
beispiel als sarina es das wird
eingearbeitet ist in kürzester zeit mit
sehr geringen dosen zum tod des
patienten kommt
gut das ist tatsächlich so dass das als
insektizide dann verbreitet wird gibt es
verschiedenste organophosphate und
wissen sehr wohl dass sowas zu viel und
vergiftungen beim menschen führen kann
wenn man das in ausreichender menge
besitzt aber hier muss man ja jetzt
tatsächlich vermuten dass die kollegen
der charité das vielleicht sogar
indirekt nachgewiesen habe man kann das
messen indem man die aktivität dieser
cholinesterase in den blutkörperchen
misst damit kann man erfassen ob da
irgendeine einflussnahme gewesen ist ob
man die stoffe selber nachweist eher
fraglich weil die auch rasch abgebaut
werden komme aber man kann natürlich
über bestimmte klinische befunde die die
kollegen dort wahrscheinlich roman
indirekt rückschlüsse über das
auslösende agents mann ich bin mir da
sehr sicher und die sind ja sehr
zuverlässig die klinik dort dass die
direkte hinweise wahrscheinlich gefunden
haben die das sogar diese these
unterstützen
mal angenommen
was wäre denn eine möglichkeit wichtige
sie können diesen stoff erstens über die
lunge aufnehmen zweitens über die haut
aufnehmen
drittens über den magen-darm-trakt
aufnehmen wenn es gibt da die
verschiedenste möglichkeiten dazu zu
führen
wir sehen herren da war ja bei der beim
trinken eines tees ob das darüber
passiert ist oder ob das nachher im
flugzeug passiert ist das ist natürlich
rein spekulativ das was man dann nachher
gehört hat was passiert ist deutet
natürlich indirekt jetzt wo man jetzt
das auch von sich gezeigt hat auf
tatsächlich eine vergiftung mit einer
solchen substanz hin
wir hören schreie von händler wollen im
flugzeug kämpfe wahrscheinlich dann
verliert das bewusstsein
alles das deutet auf eine sehr rasch
wirksame wirkende substanz in die wir
sehr unmittelbar ihre doch nahezu
tödliche wirkung entfaltet
ja das sind zentrale nervöse symptome
das heißt kommt zur über regung nicht
nur an der muskulatur sondern den
gehirnzellen krämpfe können auftreten
bis hin sofort zum atemstillstand am
herzen kann es zu langsamer herzschlag
folge kommen eine sogenannte paradis ka
die die gefäße können sich leitstellen
es kommt zu einem schockzustand im
magen-darm-trakt können wir unmittelbar
schweren durchfall bekommen in den
branchen kann es auch zu schweren
störungen der atmung kommen also auf
allen ebenen im organismus kommendes
weil halt diese botenstoffe überall
wirken und überall dann auch abgebaut
werden müssen und wenn wir das hätten
auf allen ebenen kann es zu desaströsen
auswirkungen kommen die dann auch unter
umständen relativ rasch den tod des
betroffenen zur folge haben dürfte wenn
man sie verabreicht sind häufig damit
verbundene wie hoch ist die dosis und
darüber können wir nur jetzt spekulieren
die rasche notlandung ist tatsächlich
wahrscheinlich seine rettung gewesen
dass man ihn zumindestens dann in der
klinik beatmen konnte denn wenn es
tatsächlich ein gift ist was auf das
zentrale nervensystem mit befällt und
aber wird er derzeit auch spekuliert
dass da auch schon auswirkungen sind
hätte er selber gar nicht mehr wo es
weiter atmen können das heißt man musste
seine organfunktionen lunge und auch den
kreislauf unterstützen und das hat man
ja offensichtlich auch mit erfolg getan
den kritisch verdacht dazu äußern
das erkennt man an relativ typischen
symptomen an den speichelfluss an zum
beispiel sehr kleinen
kuppeln die wir sehen so genannte - also
es gibt schon verschiedene hinweise
klinische hinweise die darauf deuten
auch der geruch solche distanzen kann
relativ charakters ist sein nach
knoblauch kann das zum beispiel riechen
das heißt wirkliches verdacht auf so
eine vergiftung stelle muss ich
natürlich erst mal zu sehen zu
dekontaminieren das heißt restlichen
stoffe aus dem körper so schnell wie
möglich zu entfernen und dann gibt es
tatsächlich antidot da während erster
linie des atropin zu nennen
das ja offensichtlich die kollegen an
der charité derzeit zum einsatz bringen
das heißt damit versuche ich wieder
diese blockade diese dauernde erregung
wegzubekommen
das ist quasi so ein gegengift des
giftes was verabreicht worden ist wir
haben ja gifte zum beispiel ist das
serien die sich irreversibel binden also
die überhaupt nicht mehr davon sich
ablösen
die sind natürlich dann besonders
heimtückisch andere gifte die kann man
dann tatsächlich da noch aus diesen
bindungen wieder herausholen also dass
man damit eine chance kommt also atropin
wäre hier ein mittel der wahl bei
anderen russland anschauen und dann
nochmal auch über anderen kann das
wasser war dann jetzt ab gut zu tun und
was genau kann jetzt getan werden wir
wollen ja ich glaube bei solchen
vergiftungen rennt man nachher 24 48
stunden nach der der initialen
auslösenden schädigungen hinterher
die kollegen die jetzt hochprofessionell
herr waldie behandeln wissen sehr wohl
was sie tun das sind ausgewiesene
intensivmediziner rinnen und
intensivmediziner die jetzt alle
sekundären und tertiären störungen
schäden die durch die im gift
deutschland verursacht worden sind
versuchen zu behandeln multi
organschäden beispiel ist als die
eintreten können und ganz wesentlich im
zentrum wird die frage stehen inwieweit
hier auch schädigungen des zentralen
nervensystems und hier insbesondere des
gehirns eingetreten sind das sind dann
die wesentlichen fragen ob man jetzt
noch durch dieses antidot will diesmal
den us open erfolgreich
den patienten zu setzen kann sei mal
dahingestellt aber es ist sicherlich der
sich immer noch indiziert und deshalb
haben die kollegen auch diesen
therapieversuch wie bekannt gegeben auch
weiter unternommen
dazu kann ich nichts sagen ich weiß
nicht genau welche
stoffwechselerkrankungen das gewesen
sein soll
die ärzte haben ja in angst von einer
stoffwechselerkrankung gesprochen
ich möchte mich da gar nicht so äußern
wie das ärzte vorgehen dort gewesen ist
was dazu geführt hat dass man eigentlich
relativ spät ist bereit war den
patienten auch in neue ärztliche
behandlung zu übergeben
das wert auf anderer ebene sicherlich
diskutiert und da würde ich mich in
spekulationen jetzt versteigen ich denke
mal es ist gut dass man ihn übernommen
hat ist denke mal mann hat in relativ
stabil nach berlin gebracht und ich
glaube das ist eine große chance für ihn
vielleicht dieses prinzip tödliche
krankheitsbild was offensichtlich
dahinter steht mit der vergiftung zu
überleben
nach allem was man heute weiß man dass
in russland richtig behandelt wurde
das ist auch sehr spekulativ und das
kann ich überhaupt nicht beurteilen aber
ich würde trotzdem meinen dass man sehr
lange gezögert hat irgendwelche
transparenten dinge nach außen zu tragen
dass man sehr lange gezögert den
patienten zu verlegen in eine expertin
klinik ich möchte nicht behaupten dass
die klinge ist nicht dazu in der lage
gewesen wäre
aber man hat schon den dumpfen verdacht
dass hier andere kräfte im spiel waren
und die ärztinnen und ärzten doch nicht
so frei handeln konnten wir das
eigentlich der fall sein müsste in der
behandlung eines so schwer kranken
patienten
dazu kann ich ihnen definitiv nicht
sagen ich weiß ersten sich wie stabiler
kreislauf riss zweitens wissen wir nicht
wie stabil die organfunktionen von
normalen es drittens und das wird auch
ganz spiel entscheidend sein wissen wir
nichts über den zustand das ausmaß der
gehirnschädigung ich glaube genau diese
drei aspekte sind es danach die eine
mittelfristige und langfristige prognose
erst erlauben ich bin mir sehr sicher
dass die kolleginnen und kollegen der
charité bald auch die öffentlichkeit
informieren werden wie der weitere
verlauf und auch vielleicht hoffentlich
der genesungsprozess von hannawald
aussehen wird schönste langfristige
schäden werden dauerschäden des gehirns
schwer wiegen anhaltende störungen nicht
wieder sagen des bewusstseins verbleiben
in einem koma beispielsweise oder mit
schweren langzeitschäden die auf die
kognitiven fähigkeiten das heißt auf die
möglichkeiten mit der umwelt zu
kommunizieren einfluss nehmen und die
auch ein eigenständiges leben unter
umständen nicht mehr möglich erscheinen
lassen das wären möglich
späth auswirkungen einer solchen
schädigung des zentralen nervensystems

0 Kommentare

Kommentare