Sturmtief "Kirsten" weht den Hochsommer aus Bayern | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 27.08.2020


kirsten hat in unterfranken ihre spuren
hinterlassen
in würzburg ist der maibaum umgestürzt
mit wucht krachte der stamm auf den
marktplatz verletzt wurde
glücklicherweise niemand teilte die
polizei mit
sturm und wind auch für auto- und
lkw-fahrer heute eine herausforderung
wie hier bei marktbreit vermutlich
aufgrund der heftigen windböen kam es
auf der a 7 im landkreis ansbach zu
einem unfall der fahrer eines sprinters
geriet ins schleudern sein anhänger
verkeilte sich in der leitplanke
auch in mittelfranken war sturmtief
kirsten deutlich zu spüren
der anblick der bäume am erlanger
schlossplatz verhieß nichts gutes
sturmböen von mehr als 60 kilometer pro
stunde am vormittag teilte die stadt mit
die standbetreiber am markt wurden
deshalb aufgefordert schon mittags zu
schließen die wetterlage sei zu
gefährlich hieß es rosemarie kuss und
ihre mutter erika betreiben seit 30
jahren hier einen stand sie haben so
schnell wie möglich alle planen
festgezurrt wir müssen jetzt hier
wirklich gutachten das der ices unten
drin ist hierauf ist in dem sturm
ja man merkt schon dass immer stärker
wird hat man schon gemerkt in der früh
war harmlos aber jetzt wird sie möchte
schon am vormittag sorgten starke böen
für schäden so wie hier in wachendorf im
landkreis fürth ein baum krachte auf
einen geparkten wagen
personen kamen nicht zu schaden das dach
des fahrzeuges wohl beschädigt entführt
warnte die kreisbrandinspektion über
twitter die menschen vor umgestürzten
bäumen und herabstürzenden gegenständen
auch die feuerwehr nürnberg rief dazu
auf im freien
vorsichtig zu sein wir hatten jetzt eine
lange trockenphase so dass es durchaus
sein kann dass der ein oder andere gast
etwas geschwächt ist
ansonsten ja natürlich den eigenen
balkon die eigene terrasse sichern jetzt
nicht unbedingt sachen draußen stehen
lassen die einer windböe gleich weg
fliegen und dann vielleicht jemanden
gefährden könnten die feuerwehr sei auf
weitere einsätze vorbereitet bislang sei
der großraum nürnberg aber glimpflich
davon gekommen wie hier am kreuzberg hat
es auf jeden fall den ganzen tag über
ordentlich gewählt bis morgen soll sich
die wetterlage aller voraussicht nach
wieder beruhigen

0 Kommentare

Kommentare