HERBSTANFANG UND SOMMERENDE: Wärmster August seit Wetteraufzeichnung

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 31.08.2020


bevor wir darauf hoffen schauen wir erst
noch mal zurück und beschäftigen uns mit
dem sommer der nun also geht alexander
hildebrand bei uns im studio
wenn wir auf die temperaturen schauen
was denn jetzt ein normal warmer einzug
aller ein zu warmer sommer der brust hat
noch mal deutlich nachgelegt so dass der
sommer insgesamt etwas zu warm ausfällt
aber das hat mir gar nicht glaubt im
juni und im juli da war ja alles so ein
bisschen moderat naja und dann hat der
august pünktlich zu den hundstagen noch
mal so richtig aufgedreht und uns
verbreitet temperaturen über 30 grad
gebracht und so fällt dann nämlich auch
die bilanz aus august 2020 ein
monatsmittel von 20 3 grad
hier sind die nachtwerte allerdings mit
einberechnet das ist also ein
thematischer wert und die abweichung
nach oben vom langjährigen mittelwert
ist 2,8 kelvin damit ist der august in
diesem jahr der zweitwärmste august seit
beginn der messungen naja da können juni
und juli eben nicht mithalten der juni
war etwas zu warm aber der juli war dann
doch etwas zu kühl
wenn mitte august einordnen wollen da
hilft natürlich die lange reihe seit
beginn der wetteraufzeichnungen also
seit ende des 19 jahrhunderts und hier
sehen sie diese monats mittelwerte 20,3
also der wert von diesem jahr
und hier sehen sie das nur an noch ein
weiteres jahr nämlich 2003 einen wert
über 20 grad gebracht hat und davor naja
davor war es einfach deutlich kühler
aber dieser trend zeigt das doch
aufgrund des klimawandels der august
immer wieder veränderungen durchlaufen
hat und diese sind in diesem jahr eben
besonders stark besonders heiß gewesen
kann man sagen auf die regenmengen
schauen die in unterschiedlichen teilen
des landes runter gegangen sind haben
wir auch etwas ist aber merkwürdiges
bild ja das ist richtig also die
regenmengen waren wirklich regional sehr
unterschiedlich verteilt die einen haben
120 prozent vom soll bekommen aber die
anderen haben nur 50 oder 60 prozent und
dadurch sehr trockenen monate in den
letzten wochen dann gehabt aber der
august insgesamt dann doch eine der
sommer 2020 insgesamt dann 280 liter
regen pro quadratmeter das ist wieder
das deutschland mittel- und sie sehen
hier noch die werte von der vergangenen
beiden jahren das war doch deutlich
weniger
trotzdem haben wir die werte aus den
langjährigen klimamittel nicht erreicht
aber für die einen war es eben doch
ausreichend nass vor allem im süden von
deutschland in großen teilen von bayern
hat es wirklich genug geregnet und es
ist jetzt auch noch mal in den letzten
48 stunden einiges zusammengekommen
na ja und das wird auch immer wieder mal
wechselhaft weiter gehen das hier ist
der trend für den september es geht
schon am nächsten wochenende wieder
etwas nach oben mit den temperaturen und
anschließend wechseln sich leicht
unbeständiger tage mit sonnenschein ab
bitteschön

0 Kommentare

Kommentare