Ärzte und Experten raten zur Grippeimpfung - besonders in Corona-Zeiten | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 03.09.2020


sie kommt so sicher wie das amen in der
kirche die influenza oder auch grippe
vor allem in den monaten januar und
februar grassiert das virus hierzulande
in den letzten jahren mit geschätzt weit
mehr als 10.000 todesopfern durch die
bank raten mediziner daher zur impfung
mit einem wirkstoff der gleich vor vier
influenza stemmen schützt eine co
infektion zwischen krone und influenza
läuft wahrscheinlich sehr sehr schwer
hier sind wieder unsere älteren kranken
besonders betroffen und nicht glaubst
nach total sind sich in diesem jahr
kämpfen zu lassen
viele fachleute sehen da war das
zusammenfallen von corona pandemie und
einer grippewelle als problem weil es
zusammen
so waren zum beispiel
gesundheitsminister sparen könnte die
krankenhäuser überfordern
immerhin besteht in die hoffnung dass
die impfbereitschaft wegen corona dieses
jahr größer ist als früher
neuerdings soll nach apotheker impfen
dürfen ärzte sehen das kritisch apotheke
an ihrem curriculum nie gelernt zu
kämpfen impfen es auch mit risiken
verbunden also gerade kreislaufkollaps
nach der impfung
das sind sachen die sehen wir und
allergische reaktionen da muss man
einfach darauf vorbereitet sein das kann
man aus meiner sicht ähnlich jenem 1 2
tage kurs lernen
hoffnung macht ärzten die masken und
abstands pflicht beides könnte den
grippeviren im kommenden herbst/winter
das leben so richtig schwer machen

0 Kommentare

Kommentare