CORONA-Lockerungen: In kleinen Schritten zurück in den Alltag

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 17.04.2020


vw fährt die produktion wieder hoch am
montag rollen in den ersten werken die
bänder an nach wochen der zwangspause
wie volkswagen bleiben viele unternehmen
massiv unter der krise
die ersten lockerungen im einzelhandel
ein lichtblick doch längst nicht das
ende des tunnels wirtschaftsminister
altmaier deutet vorsichtig weitere
entspannung an
das was wir verantworten können das
werden wir auch tun sagt er
aber es wäre völlig katastrophal wenn
wir jetzt überstürzt vorgehen und dann
das meiste wieder zurücknehmen müssten
der erste schritt geschäfte mit einer
fläche von bis zu 800 quadratmetern
dürfen ab montag wieder öffnen
dies sei rechtlich die grenze zwischen
kleinen und grossen läden keine willkür
doch genau die lassen die
ministerpräsidenten bei der auslegung
ihrer regelung offenbar weiter in bayern
öffnen nächste woche nur bau und
gartenmärkte geschäfte bis 800
quadratmeter erst ab dem 27
april andere ministerpräsidenten werden
kreativ gut möglich dass größere läden
bald mit flatterband künstlich
verkleinert werden nicht jetzt 10.000
quadratmeter habe einmal 10.000
quadratmetern kann ich 800 davon auf
machen ja 800 quadratmeter sind 800
quadratmeter alles andere wäre auch
unter gleichheits gesichtspunkten
relativ schwer zu begründen gleich
behandelt fühlen sich gastronomie und
hotels dagegen nicht egal welche größe
sie müssen zu bleiben und diesen
unternehmen geht die lockerungen jetzt
nicht schnell genug den fehlt nach wie
vor eine perspektive geschäfte zu machen
die fordern sie ein die spitzenverbände
der wirtschaft treffen heute
wirtschaftsminister altmaier konkrete
nächste schritte darf man dabei aber
wohl kaum erwarten erst einmal müssen
sich die bereits beschlossenen
lockerungen beweisen

0 Kommentare

Kommentare