WELT INTERVIEW: Skepsis - Automobilexperte Dudenhöffer zur Zukunft der deutschen Autoindustrie

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.09.2020


zugeschaltet jetzt der automobilexperte
professor ferdinand dudenhöffer
willkommen bei welt herr dudenhöffer
sollte es ihrer ansicht nach
unterstützung für die automobilbranche
in deutschland geben und darum wird sie
heute abend auch gehen bei diesem gipfel
auf jeden fall nicht die die die grünen
vorgeschlagen haben dass man jetzt schon
vorn für schwache zulieferer macht das
ist wirklich abartig wie man auf solche
gedanken kommen kann
gemeinsam wieder ig metall aber was man
wirklich braucht und das betont söder
seit langem
wir brauchen eine flächendeckende prämie
damit die kunden wieder oder die pferde
wieder anfangen zu saufen das heißt dass
die leute wieder mehr fahrzeuge
verkaufen denn das wesentliche ist wir
kommen nur aus der krise wenn die
fabriken wieder laufen kurzarbeitergeld
hilft da wenig sondern echte kunden und
die kriegt man wenn man vernünftige
identisch macht wenn man vernünftige
zugeständnisse gemacht das was bisher
gemacht worden ist mit der innovations-
premier war kontraproduktiv und hat den
elektro automat er zerstört als geholfen
wie sehr aber ist der aktuelle zustand
dieser einstmals meinen
vorzeigeindustrie auch selbstverschuldet
herr todenhöfer
ein teil ist selbstverschuldet wenn man
schaut gibt es eigentlich drei große
bereiche die zu schaffen machen das
erste ist der umstieg in die
elektromobilität da hat man viel zu
lange haben diesel festgehangen
aber das hat man mittlerweile fest im
griff vw ist nach tesla derjenige der
das nach meiner einschätzung am besten
umsetzt
also elektromobilität die große
transformation das wird schwer
dann kam donald trump mit seinen zoll
kriegen diese soll kriege haben sehr
viel zerstört haben in china das
wachstum zerstört und damit unseren
autobauern enorm geschädigt also die usa
unser partner hat unsere industrie sehr
beschädigt stark beschädigt mit seinen
permanenten zurück kapriolen und dann zu
einem kamen noch corona dazu das heißt
wenn wir jetzt die europäischen
automärkte anschauen
die sitzen alle tief in der rezession
wie soll denn england
die jetzt vor dem brett stehen ein
riesenproblem wieder corona pandemie
haben wie soll frankreich wie soll
italien wie soll spannenden andere
länder wie sollen die in der zukunft
wieder auf normalniveau bei
fahrzeugverkäufen kommen das wird nicht
der fall sein
deshalb muss man so machen wie in
frankreich dass man versucht zu
unterstützen
in deutschland würde das gut der
automobilindustrie tun uns ein deutschen
autobauern und den jobs wenn wir
unterstützen würden anders werden die
kapazitätsabbau programme laufen und
kurzarbeitergeld wird abgelöst werden
von entlassungen oder freiwilliges
abfindungsprogramm habe gerade ein
stichwort schon angesprochen
möglicherweise hat ja deutschland
tatsächlich zu lange aufs falsche pferd
gesetzt denen diese kann deutschland
überhaupt noch aufholen was andere ja
bereits seit einiger zeit vor machen
toyota zum beispiel tesla ein zweites
beispiel schauen sie wir sind oft dabei
das was die deutschen autobauer machen
er so ein bisschen vielleicht kleiner zu
reden
es gibt einen weltweit und da ist ja
auch bald deutsche autobauer in dem er
in grünheide produziert das wird sehr
schnell passieren elon musk mit tesla
und auf der anderen seite haben die
klassischen autobauers hat ganz klar
vorsprung in maske wird die größe von
bmw von mercedes in einigen jahren haben
da führt kein weg vorbei da ist
unendlich kreativ aber dann kommt der
rest der welt und der rest der welt wird
nicht von toyota angeführt bei
elektromobilität sondern vw toyota ist
er weit hinten dran denn da hat man fast
mit dem brennstoffzellenauto in die
zukunft zu gehen viel zu teuer und
denkbar mit der infrastruktur die man
braucht die viel zu teuer ist von daher
ist vw wirklich marktführer jetzt mit
id3 und id 4
mit den fahrzeugen die jetzt in den
markt kommen weltweit bei
vollelektrischen fahrzeug mit eigener
plattform und bei porsche ist dekan der
porsche leuten fast schon aus den händen
gerissen wird dann kommt daimler und ein
bisschen hinten dran bmw bmw muss
aufpassen dass man in echte plattformen
gehen und nicht kompromiss plattformen
macht
passt nicht zu bmw also die deutschen
sind besser als wir manchmal das
denkendorfer zweites thema gleich zur
erklärung noch ein paar worte vor ab
nachdem die stadt berlin ja bereits im
dezember die klima notlage erklärt hat
will die grüne umweltsenatorin günther
jetzt erste maßnahmen dagegen vorstellen
darunter sind drastische einschnitte für
autofahrer geplant wie etwa eine
city-maut von bis zu acht euro je tag
parkgebühren auf allen straßen innerhalb
des s-bahn-rings könnten fällig werden
und die vollständige verbannung von
fahrzeugen mit verbrennungsmotoren aus
den umweltzonen das ist wohl auch
geplant ausnahme nur polizei feuerwehr
rettungsdienste herdorfer was haben sie
denn von diesem plan wenn man muss ja
man muss schauen wie man seine stadt
attraktiv macht und ob man seine streit
dadurch attraktiv machte dass man dann
keine leute mehr in der stadt hat das
ist eine möglichkeit vielleicht ist es
nicht die beste möglichkeit also man
muss schon ein kompromiss finden ja
dieser dieser täglichen maut das sehen
wir in anderen ländern des canvas helfen
aber man darf das wirklich nicht
übersteuert schauen sie mit corona und
der korona pandemie haben ja viele leute
angst die öffentlichen verkehrsmittel zu
nehmen die bussen und bahnen sind
teilweise leer
der pkw findet sich wieder neu mit den
elektroautos und home office ist heute
auch ein thema was bei allen unternehmen
mit breit verbreitet ist also es werden
nicht mehr so viele pendler strömen nach
berlin hineinfahren in der zukunft weil
wir diese home office arbeiten haben und
wir sollten aufpassen wenn berlin auch
touristen will wenn berlin attraktiv
sein soll
dann wäre es der falsche weg wenn man
das auto aus der kompletten stadt
ausbauen wird und das ist ja und damit
kommen wir auf dem ersten teil des
gesprächs noch mal zurück auch die
zerrissenheit höchstwahrscheinlich der
menschen soll ich mir denn jetzt noch
ein verbrenner kaufen oder nicht wenn es
solche planspiele gibt und ich quasi
mit verlaub nackig gemacht werde wenn
ich in die innenstadt fahren will
heute ist es so wer in der großstadt
wohnt er sollte sich genau die
elektroautos anschauen und es gibt ja
bis zu 9000 euro prämien die
elektroautos haben derzeit
preisnachlässe wenn man alles mitrechnet
mit diesen staatlichen prämien von bis
zu 50 prozent das einzige problem was
entstehen ist dass man lange
lieferzeiten hat mehr als 12 monate weil
die politik zu viel geld da
reingeschüttet hat hat man in chaos
organisiert also lange lieferzeiten sind
vorhanden aber wer in der stadt wohnt
elektroautos anschauen so günstig also
dem vw up für 12.000 euro da ist der
verbrenner teurer des zu kaufen kann
wirklich spannend scheint sagt professor
ferdinand dudenhöffer ich bedanke mich
bei ihnen für das gespräch erfahren

0 Kommentare

Kommentare