Frankenschnellweg: Baustart frühestens 2025 | Nürnberg | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 09.09.2020


mehr als 60.000 autos sind tagtäglich
auf dem frankenschnellweg unterwegs
kreuzer genug ampel bremsen den verkehr
aus die folge sind häufig lange staus
diese sollen verschwinden
im rathaus gibt es schon seit jahren
pläne für einen kreuzungsfreien ausbau
doch gebaut wird noch lange nicht
grund dafür sind klagen gegen das
projekt ja moment sieht es so aus dass
die stadt nürnberg und die regierung von
mittelfranken zusammen eine
wiederaufnahme des verfahrens vor dem
bayerischen verwaltungsgerichtshof
anstreben
die haben möchte jetzt eine juristische
klärung wie es weitergeht mit dem
frankenschnellweg man möchte sozusagen
rechtssicherheit bekommen und vom
zeitlichen aufwand muss man etwa zwei
jahre rechnen für das verfahren vor dem
verwaltungsgerichtshof geklagt haben der
bund naturschutz und professor harald
wilke er hat ein haus direkt an der
lärmschutzwand
die kläger haben bemängelt dass es für
das bauprojekt eine
umweltverträglichkeitsstudie gibt diese
liegt jetzt vor
deshalb soll das verfahren das bisher
auf eis lag wieder aufgenommen werden
die planungsarbeiten laufen
währenddessen im hintergrund weiter
statt sich dafür entschieden jetzt das
planungsverfahren fortzusetzen und
gleichzeitig ins juristische verhören zu
gehen um keine zeit zu verlieren aber
auch um kosten zu sparen
doch das ist nicht das einzige verfahren
das den bau bremst der ökologische
verkehrsclub deutschland hat ebenfalls
klage eingelegt verhandlungs ist der
ausbau des frankenschnellwegs ein
projekt aus dem letzten jahrtausend auf
der ganzen welt ist man sich einig
darüber dass es sehr viel darauf ankommt
autos aus der stadt heraus zu halten
auf der ganzen welt baut man autobahnen
zurück
auch stuttgart denkt darüber nach aber
selbst in den usa gibt städte die
stadtautobahnen zurückbauen und nürnberg
nach wie vor eine autobahn quer durch
die stadt bauen das kann es nicht sein
nürnberg die davon aus dass die
verfahren zusammen rund drei jahre
dauern werden vor dem jahr 2025 könnte
der bau also gar nicht beginnen
die stadt hält an ihren plänen fest der
durchgangsverkehr soll in einem tunnel
verschwinden oben drauf sind grünanlagen
geplant die kläger gehen davon aus dass
sich die stadt das projekt gar nicht
leisten kann
geschätzte baukosten etwa 660 millionen
euro
das baubeginn ist jetzt immer locker
über einer milliarde und selbst wenn
bayern jetzt hier tatsächlich 80 prozent
der zuwendungsfähigen kosten tragen wird
zuwendungsfähig heißt nicht die
gesamtkosten dann liegt an euch ganz
deutlich drüber
geld das man schlicht nicht hat geduld
ist also angesagt falls die gerichte
grünes licht für den ausbau geben wird
es noch einmal mindestens zehn jahre
dauern bis der auch fertiggestellt ist

0 Kommentare

Kommentare