Kitas: Notbetreuung soll nur leicht ausgeweitet werden | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 17.04.2020


johanna und franz leisch aus münchen
betreuen ihre drei kinder seit fünf
wochen zu hause
gleichzeitig arbeiten die juristen
abwechselnd im home office bzw versuchen
ist die perspektive dass das vielleicht
noch bis zum sommer so weitergeht sorgt
bei ihnen für große enttäuschung gesorgt
frustrierend dass wir für genau die
gruppen die uns besonders interessieren
und für die wir planen müssen das dann
überhaupt nichts gesagt worden dass da
habe ich den eindruck dass man darüber
schlicht nicht nachgedacht hat als
juristen haben sie wie die meisten
eltern keinen anspruch auf eine
notbetreuung derzeit kommen rund 12.000
krippen und kindergartenkinder
bayernweit in die notbetreuung das
entspricht 2 prozent ab dem 27
april wird diese in einem ersten schritt
ausgeweitet das heißt alle berufstätigen
alleinerziehenden haben einen anspruch
außerdem genügt es dass nur ein
elternteil in einem bereich der
kritischen infrastruktur tätig ist
so könnten laut sozialministerium ein
sechstel der kita kinder betreut werden
das ist eine besondere herausforderung
vor allem wenn man zu hause noch home
office hat und auf die kinder aufpassen
muss das wissen wir und das ist keine
einfache situation für die familien
familie live bleibt also erst mal auf
sich gestellt

0 Kommentare

Kommentare