KLIMAWANDEL: Gigantisches Stück von Gletscher in Grönland abgebrochen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.09.2020


der größte noch existierende gletschern
der arktis hat ein 113 quadratkilometer
großes stück verloren damit ist von den
gletschern der nordost küste grönlands
ein stück abgebrochen das größer ist als
paris auf satellitenbildern die das
geologische forschungsinstitut für
dänemark und grönland veröffentlichte
sind riesige im meer treibende
eisschollen zu sehen dass größere
eisstücke von den mehr enten den
gletschern abbrechen ist nicht
ungewöhnlich allerdings sind die stücke
nur selten so groß nach ansicht der
forscher ist der eisverlust eine direkte
folge der globalen klimaerwärmung seit
1980 hat sich die
durchschnittstemperatur in der region
demnach um drei grad erhöht und auch für
2020 erwarten die forscher
rekordtemperaturen

0 Kommentare

Kommentare