HERRLICHES HERBSTWETTER: Warum wir zurzeit besonders atemberaubende Sonnenuntergänge haben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.09.2020


ein hoch auf hoch kevin der hitze herbst
ist da nach einigen bereits kühleren
wochen können wir noch einmal so richtig
sonne tanken bei vielerorts über 30 grad
wie wir in einem freibad in frankfurt
eigentlich sollte es nämlich schon zu
haben und dank des wetterbericht das
haben sie gesagt wir machen eine woche
länger haben so einteilen später weil
dieses jahr das muss man einfach
aussetzen
wer schon geglaubt hat den hochsommer
würde mitte september die puste aus
nehren hat sich getäuscht
am kölner rheinufer genießen die
menschen den sonnenuntergang und das
laue sommerabend lüftchen darunter viele
besucher die für ihren kurztrip in die
domstadt die falschen klamotten dabei
haben ich habe zwei warme sachen
eingepackt und musste mir jetzt das
komplette outfit ist nicht meins als die
sonne hinter dem dom unter geht zeigt
sich ein farbenprächtiges spektakel am
himmel das derzeit auch bundesweit
morgens und abends zu beobachten ist die
tief stehende sonne färbt den himmel
ungewöhnlich intensiv rötlich bis purpur
fahren
der grund dafür liegt fast zehntausend
kilometer weiter westlich in kalifornien
ausgehend von den waldbränden im westen
von amerika steigen asche und
rußpartikel in die atmosphäre auf mit
einer westlichen strömung gelangen sie
dann bis zu uns das licht wird an diesen
aerosolen dann gebrochen und dadurch
sind die sonnenuntergänge bei uns
derzeit besonders roth das naturphänomen
wird allerdings in den nächsten tagen
verschwinden wenn sich der asche staub
auflöst und leider wird sich auch das
warme wetter spätestens donnerstag
auflösen
danach kommt ermöglichte kühlere hast

0 Kommentare

Kommentare