SCHUTZZAUN IN OFFENBACH: Wenn eine Schule gegen Helikopter-Eltern durchgreift

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 16.09.2020


kein durchblick mehr für helikopter
eltern rund zwei meter hoch und 100
meter langes dieser neue sichtschutz um
den schulhof der eichendorffschule über
fürsorgliche eltern belagerten nicht nur
ständig das gelände
sie sollen den kids durch den zaun
außerdem anweisungen gegeben haben wie
sie sich gegenüber anderen kindern
verhalten sollen und und und und das ist
nicht gut für das geschehen in der
schule selbst für das pädagogische
konzept doch manche eltern brauchen wohl
noch nachhilfe
ab hier schaffen wir das alleine steht
am eingang trotzdem marschieren einige
direkt auf den schulhof sollen sich
sogar aggressiv in die aufsicht
eingemischt haben daher reagierten die
übrigen mütter und väter wir haben halt
gesagt stopp hier ist die grenze
ich habe auch südkorea gemacht als
elternbeirat und ich war teilweise wurde
ich bedroht von den eltern womöglich
spielt auch die kultur eine rolle
90 prozent der kinder in der
eichendorffschule haben einen
migrationshintergrund manche bekamen
durch den zaun extra zubereitetes essen
zugesteckt es gibt manchmal noch ein
anderes familien verständnis auch und
der wunsch jetzt gehen dann ganz nah zu
sein aber wir haben das auch in der
deutschstämmigen bevölkerung inzwischen
unterstützen immer mehr eltern den
sichtschutz
doch der soll demnächst einer
blickdichten hecke weichen kosten für
den steuerzahler rund 21.000 euro

0 Kommentare

Kommentare