KAMPF GEGEN CORONAVIRUS: Warum Mundspülungen manchmal gegen Corona helfen können

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 16.09.2020


burgen am morgen für frischen atem dem
vorbeugen von karies und um corona viren
abzutöten
hygieniker sagen ja unter bestimmten
voraussetzungen
wenn wir jetzt eine spülung mit einem
schleimhaut desinfektionsmittel machen
dann senken wir die viruslast und das
bedeutet die ansteckungsfähigkeit ist
massiv gemindert bis gegen null
gleichzeitig hilft es auch dem
betroffenen das bei einer geringeren
viruslast auch die krankheit wesentlich
leichter ausfällt schleimhaut
desinfektionsmittel erhältlich mitunter
in drogeriemärkten und natürlich hier in
apotheken die auswahl an mundspülungen
ist recht groß unerlässlich genau ins
kleingedruckte schauen
apotheker raten auf wirkstoffe wie pop
idol jod und chlorhexidin achten
sie warnen aber auch davor mundspülungen
jetzt als wundermittel gegen korona
anzusehen und regelmäßig zu verwenden
grundsätzliche prävention würde ich das
jetzt aus pharmazeutischer sich nicht
empfehlen weil die höhere konzentration
an chlorhexidin auch zu verfärbungen der
zähne geschmacks veränderungen führen
kann bedeutet viel hilft nicht viel und
die maske ersetzt es schon mal gar nicht
apotheker raten desinfizierende
mundspülung gezielt einsetzen etwa bei
einer infektion oder einem begründeten
verdacht auf eine infektion dann wie
gewohnt gurgeln 30 sekunden sind genug

0 Kommentare

Kommentare