CLINCH IN DER ALDI-FAMILIE: Nun verklagt Erbe seine Mutter und Schwestern wegen Untreue

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 18.09.2020


der aldi clan ist tief zerstritten seit
jahren tobt unter den erben von aldi
nord ein streit um geld und einfluss nun
strapaziert eine strafanzeige den
discounter weiter
die kieler staatsanwaltschaft geht
untreuevorwürfen gegen mitglieder der
unternehmerfamilie albrecht nach
oberstaatsanwalt henning hadeler
bestätigte gegenüber welt dass der
vorgang geprüft werde
ein sohn der aldi nord erbin war bett
albrecht soll seiner mutter vier
schwestern und einem anwalt untreue zum
nachteil der jakobus stiftung vorwerfen
diese habe zu unrecht millionen
ausschüttungen an die familienmitglieder
vorgenommen die jakobus stiftung ist zu
19 5 prozent an aldi nord beteiligt zwei
weitere stiftungen teilen sich den rest
des firmen kapitals große investitionen
und wichtige entscheidungen können von
diesem nur einstimmig freigegeben werden
experten sehen in dem neuen höhepunkt
des familienstreits drink bedarf nach
einer neuordnung von aldi nord und aldi
süd im markt herrsche viel druck dabei
sei eine derartige wettbewerbsdynamik
entstanden dass eine weitere annäherung
der alte schwestern vorgezeichnet sei
tatsächlich haben sich die beiden
bereits auf der arbeitsebene angenähert
im einkauf beispielsweise arbeiten sie
im non food segment eng zusammen mit dem
märz verkündeten die firmen zudem dass
ihre eigenmarken zusammenlegen
bereits ende 2020 soll der großteil der
eigenmarken im standardsortiment und bei
den aktionsartikeln identisch sein
doch ob und wann die vereinheitlichung
im alltagsgeschäft eine
gesellschaftsrechtliche verschmelzung
zur folge hat wird wohl nicht nur von
rationalen überlegungen abhängen wie
stark emotionen der beteiligten eine
rolle spielen zeigen die laufenden
starter rhein
bisher jedenfalls haben die all die
schwestern entsprechende spekulationen
dementiert

0 Kommentare

Kommentare