MEDICANE WÜTET IM MITTELMEER: Wirbelsturm "Ianons" zieht entlang der griechischen Küste

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 18.09.2020


im ionischen meer über den griechischen
inseln tobt zurzeit ein sogenannter
maddie kate das ist das fachwort für die
kombination aus mediterranean also
mittelmeer und hurrikan betroffen von
diesem wirbelsturm der den namen jan
austrägt waren bis jetzt vor allem die
inseln im westen griechenlands
es gab den himmel sturm bilden mit
windstärke 11 und heftigen regen große
schäden hat es allerdings bisher nicht
gegeben aber noch ist der sturm eben
nicht vorbei erst wenn er aufs festland
trifft lässt er nach
meteorologen rechnen damit dass solche
medicus wegen des klimawandels bald
öfter vorkommen und wie groß die gefahr
tatsächlich ist das erklärt jetzt mal
unser meteorologe alexander hildebrand
wirbelstürme entstehen meistens in den
druckmaschinen in den subtropischen
bereich und bei dem wirbelsturm vor
griechenland ist es anders er ist in den
subtropen entstanden und auch dort
unterwegs das zeigt auch das
satellitenbild dass ich hier von der
gesamten region mal zeige und zwar ist
hier der offenen atlantik hier drüben
ist europa wenn ich jetzt die namen
einwände sehen sie das hier dieser
wirbel
das ist janus also der wirbelsturm vor
griechenland und dann auf dem atlantik
1000 da noch der hurrikan teddy momentan
und hier drüben die reste noch von city
ein ex wirbelsturm der jetzt über
amerika in richtung nordosten zieht dann
wieder zu griechenland hier sehen sie
vor allem diese drehung entgegen des
uhrzeigersinn es vorübergehend hatte
johannes sogar ein auge ausgebildet
sehen sie jetzt auch mal hier zu beginn
des films und der zieht jetzt in diesen
stunden zur küste von der peloponnes und
das sind tatsächlich schon einige
schäden entstanden also hier haben die
bürger tatsächlich ausgereicht um diese
yacht direkt an das mehr dran zu drücken
und sie sehen dann aber auch hier so
einen wirbel das ist sind die ist die
regen vorschau hier wird dann die
struktur also die kreisförmige struktur
über das wochenende relativ schnell
wieder weg gehen der regel wird doch
anhalten etwa bis samstagnachmittag und
die windböen naja 120 bis 150 kilometer
pro stunde
in höheren lagen sogar 200 oder 250
kilometer pro stunde
das führt natürlich dann auf dem offenen
meer zu sehr großen wellen
die heute früh so bei 56 metern lagen
der fährverkehr in der region ist
komplett eingestellt aber im laufe des
tages wird sich die lage auf dem offenen
meer schon deutlich beruhigen hier die
wettervorhersage für die wellenhöhe
heute nachmittag also 23 meter sind dann
noch die vorhergesagten wellenhöhen für
die menschen in der region ist es
insgesamt eine bedrohliche situation die
aber im laufe des samstags dann schon
wieder enden wird

0 Kommentare

Kommentare