UNKOVENTIONELLE SPRENGVORRICHTUNG: "Bombe" im Regio-Zug in Köln wohl nur wenig gefährlich

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 03.10.2020


in dieser regionalbahn wurde der
sprengsatz in der nacht gefunden
versteckt in einem karton
sein inhalt offenbar nägel schrauben
schwarzpulver und silvesterknaller
möglicherweise eine selbstgebastelte
bombe das einzige was wir im moment
wissen ist dass zumindest die gefahr
bestand dass von diesem dass diese
gegenstand gefährlich sein könnte eine
reinigungskraft machte den fund
alarmierte sofort die polizei
das gebiet um den kölner bahnhof deutzer
feld wurde weiträumig abgesperrt es ist
ein reiner betriebsbahnhof an dem keine
fahrgäste ein und aussteigen
nun werden auch alle anderen 27 in dem
depot abgestellten züge durch den
betroffenen zug soll am freitag auf der
strecke zwischen köln und gummersbach im
einsatz gewesen sein
ob der sprengsatz bereits während der
fahrt oder erst am abend deponiert wurde
wird nun ermittelt auch ein möglicher
terrorverdacht wird untersucht

0 Kommentare

Kommentare