Priental: Gesichtetes Tier ist ein Wolf | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 19.10.2020


in der idyllischen landschaft des
portals geht die angst um
ein wolf streift durch die gegend rund
um warschau über 20 schafe hat das tier
hier und im benachbarten tirol seit dem
sommer gerissen
monika finger ist besorgt die fünffache
mutter bewirtschaftet einen
bergbauernhof in sachen vermietet zimmer
und hält weiter finden momentan sieht
sie täglich nach ihren tieren denn sie
befürchtet dass auch sie zum opfer
werden könnten die sorgen und die
zusätzliche arbeit um die herde zu
schützen machen ihr zu schaffen
das beunruhigend ihr alter schuh ich sag
mal generell alle tierhalter hier in
bremthal macht das nervös
gundis jahren von der arbeit vom
arbeitsaufwand agonie bewältigen
das ist einfacher überlastung also ich
fühle mich einfach noch ein bisschen
überfordert mit dem dass sie diese
zukünftig mit wolf szenen ausstatten sei
und dass das geld von um vom gaigl storp
ist runter nach sachrang ins tal bis
wieder auf andere talseite an den hängen
vom spitzer bei mir
beide tiere stehen wölfe sind streng
geschützt
ein abschuss kommt nur im notfall
infrage
das landesamt für umwelt ersetzt aber
den fi haltern den geldwert getötete
tiere und stellt auch mittel für
schutzzäune zur verfügung
monika pfaffinger ist das zu wenig sie
fühlt sich mit dem problem von den
behörden allein gelassen
früher hat sie der mensch gegen den wolf
werden dürfen wir dürfen jetzt
eigentlich uns nur mit mit zehn schützen
mehr kindern uns dagegen immer werden
ich weiß nicht ob er da irgendwie als
mensch vielleicht ja eben die natur zu
romantisch sicht manchmal man muss ja in
der natur leben und arbeiten können nach
wie vor und auch in zukunft tun
ihre mutterkuhherde treibt die
bergbauern jetzt jeden abend zur
sicherheit in den stall auch eine
zusätzliche arbeitsbelastung aber monika
pachinger wenn lieber auf nummer sicher
gehen so lange bis der wolf wieder
weitergezogen ist

0 Kommentare

Kommentare