Schwammspinner-Plage: Waldbesitzer in Sorge | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 22.04.2020


der schwammspinner ist ein vielfraß
einen quadratmeter blattgrün verschlingt
allein eine raupe und in diesem jahr
sind es besonders viele die jetzt
schlüpfen
also wenn man sich dann diese menge her
anschaut das sind fast lauter neue man
sich wohl die röckchen sitzen kann man
sich hochrechnen dass das einige
zehntausend raupen problem sind sondern
also richtig hohe populationsdichte
30.000 bäume wurden bayernweit
untersucht hitze und trockenheit
begünstigen die ausbreitung der
schwammspinner die experten der
bayerischen landesanstalt beobachten
dass sich der befall weiter ausdehnt und
bestände bedroht
er frisst sehr viele verschiedene
laubbaumarten und auch teilweise
nadelbäume und wenn der wald kreide
fressen ist dann früchte in seiner
verzweiflung auch das gras und die
bodenvegetation in den kommenden wochen
soll das pflanzenschutzmittel mimik
versprüht werden da es auch andere
insekten steckt darf der heute als
beschleuniger beispielsweise nicht in
natur und wasserschutzgebieten
verbreitet werden laut der bayerischen
forstverwaltung seit das spritzmittel
für den menschen unbedenklich
[Applaus]

0 Kommentare

Kommentare