Deutsch-Türken bangen um ihre Verwandten in der Heimat | report München Sonderausgabe | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 24.04.2020


er verehrte zuschauer von italien
blicken wir jetzt noch einmal in die
türkei zu beginn der pandemie ist da war
die türkei lediglich ein kleiner punkt
auf der korona karte das hat sich
inzwischen dramatisch geändert den daten
der johns hopkins universität in den usa
zufolge liegt die türkei inzwischen auf
platz 8 der am schwersten von der
pandemie betroffenen ländern damit knapp
vor dem iran ausländische touristen
dürfen wegen kombi 19 nicht in die
türkei einreisen dabei ist vor allem die
türkische riviera jetzt im frühjahr und
im sommer ein beliebtes urlaubsziel für
deutsche paare und familien an den
stränden reitzig ein ressort ins nächste
doch aktuell sind auch hier die strände
leer und die hotels geschlossen habe mit
john j alanya für millionen deutsche ist
die türkische hafenstadt ein
urlaubsparadies
sie ist keine touristen sondern
besitzerin eines kleinen familienhotels
jetzt kämpft funde an liekwegen corona
um ihre wirtschaftliche existenz
[Musik]
ich versuche so fröhlich wie möglich zu
sein aber uns sind die hände gebunden
wir haben alle gedacht dass wir ganz
normal das hotel eröffnen werden ist ein
familienbetrieb und im moment sehen wir
auch nicht wann wir eröffnen könnte vor
vier jahren haben wir schon einmal über
sie berichtet damals erschütterte eine
terrorwelle die türkei damals retteten
sie ihre deutschen stammgäste wenn meine
stammgäste nicht da wäre
wegen corona dürfen auch die stammgäste
nicht kommen
in alanya gibt es eine ausgangssperre
hier haben wir eigentlich unsere ganzen
partys unser früchte unserer abendessen
hier wird gelacht wird geweint mit all
den gästen die wir haben all die jahre
nur 23 jahre und jetzt ist es auch hier
verweist dabei begann das jahr für sie
traumhaft hier unsere reservierungen die
war dieses jahr wieder fantastisch nach
all der kranke die die wir die letzten
drei jahre hatten also die reservierung
war so schön und jetzt ist alles
gecancelt c'est la vie corona ist dass
bereits das ende der urlaubssaison in
der türkei also ich hoffe nicht dass es
das ende des jahres ist für uns dass die
saison zu ende ist wir hoffen dass wir
die krise in einigen monaten bewältigen
können
die türkische regierung versucht die
krise zu meistern
am zehnten april kündigte der
innenminister unerwartet die einführung
einer wochenend quarantäne in 31
türkischen großstädten an die folge
panik einkäufe 3400 kilometer weiter
westlich in duisburg rheinhausen lebt
und arbeitet der deutsch-türke abdullah
al tun mit großer sorge verfolgt er die
nachrichten aus seiner alten heimat
anschauen
soziale medien vergleichen und die
informationen von unseren verwandten aus
der türkei gekommen da muss man den
zweifel tragen dass die informationen
aus der staatlichen seite nicht
glaubhaft sind nur wenige deutsch-türken
kritisieren die politik der türkischen
regierung so offen
in den vergangenen wochen haben wir
alten in seinem betrieb mehrmals besucht
die krise geht an ihm nicht spurlos
vorbei
unsere auslastung sind um die 25
zurückgegangen und die zahlungsmoral der
kunden ist auch entsprechend trick
geblieben rund 80 mitarbeiter sind in
kurzarbeit
doch ein wichtiger mitarbeiter viel zeit
wochen hieß mitfuhr mitte märz in die
türkei weil er aus deutschland kam
musste er in eine 14 tägige quarantäne
als er anschließend seine mutter im
anatolischen dorf besucht bricht dort
das virus aus wieder muss er in kärnten
tun ist verzweifelt dann der nächste
schicksalsschlag ein naher verwandter
ein apotheker stirbt mit 37 jahren am
corona ist vor kurzem letzte woche
freitag und corona in istanbul
verstorben
die beerdigung findet ohne ihn statt die
trauer bewältigt er auf seine art
die straße vor der apotheke seines
verstorbenen verwandten menschenleer
in istanbul herrscht eine ausgangssperre
zurück in alanya dem menschenleeren
urlaubsparadies und funde annik die
vielen freundlichen mails ihre deutschen
gäste spenden ein wenig trost
ich bin traurig dass wir im mai nicht
kommen können aber ganz bald sehen wir
uns wieder von der kopf hoch
von der annik hofft und betet dass die
korona krise bald vorbei ist

0 Kommentare

Kommentare