DEUTSCHLAND IN CORONA-ZWICKMÜHLE: Warum Doppel-Asylbewerber dauerhaft bleiben könnten

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.04.2020


die bundesregierung will unbedingt
verhindern dass sie in der korona krise
asylbewerber aufnehmen muss obwohl diese
schon in einem anderen europäischen land
registriert wurden sechs monate läuft
die reguläre überstellung frist für
solche fälle und laut der eu-kommission
erlaube es keine bestimmung der
verordnung von dieser regel abzuweichen
auch die kogit 19 pandemie nicht viele
länder allerdings haben ihre grenzen
dicht gemacht um doppel asylbewerber
trotzdem in das zuständige land
abschieben zu können greift das
innenministerium nun zu einem trick wenn
das bundesamt für migration und
flüchtlinge etwa entscheide eine
abschiebung auszusetzen um
grenzüberschreitende infektionsketten zu
vermeiden sei auch die dublin
überstellung ausgesetzt so das
innenministerium
pro asyl kritisierte eine solche
aussetzung als klare missachtung
europäischen rechts

0 Kommentare

Kommentare