HOMEOFFICE-ELTERN IN DER CORONA-KRISE: Kinder, Küche, Kurzarbeitergeld - der Druck steigt enorm

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.04.2020


was machen eigentlich eltern die nicht
mehr können ich frag für nun ja fast
alle die ich kenne
ein tweet von journalistin marie kaiser
der ins schwarze trifft oder besser der
eltern vor allem emotional trifft ich
habe mich gestern heulend auf den
küchenboden gelegt meine zweijährige hat
mein rücken gestreichelt und der
sechsjährige meinen kopf hat etwas
geholfen twitter userin karoline schulz
am rande der verzweiflung so fühlen sich
gerade viele berufstätige eltern die
trotz lockerungsmaßnahmen selbst keine
lockerung merken die arbeit muss
erledigt werden mit kindern mit
haushalts ohne freizeit mit einem seat
in der nation postur ohne eltern sind
menschen die zum start der pandemie
vielleicht schon am ende ihrer kräfte
waren und dieser userin twittert krone
eltern sein bedeutet dass das komplette
betreuungsnetz weggebrochen ist dass die
freundinnen und erzieherinnen massivst
vermisst werden dass jeder tag ein
jonglieren verschiedenste ansprüche und
bedürfnisse schichtpläne wie dieser
werden ausgearbeitet damit beide
elternteile irgendwie alles unter einen
hut kriegen wie diese mutter erzählt
dieser schritt planen fängt morgens um
sechs an und endet dann so gegen 22 23
uhr
ehrlich gesagt wir sind arbeitnehmer
eltern therapeuten kirche und auf dauer
hält man dieses pensum nicht lange durch
verdammt ausgebrannt ist auch dieser
vater und ein anderer schreibt was
bleibt unbezahlter urlaub kündigung ich
bin verzweifelt und wütend wütend
darüber dass die politischen lösungen
für eltern nur schleppend vorankommen
eltern sollen sich mit dem
kurzarbeitergeld weiterhelfen und dem
notfall kinderzuschlag das elterngeld
wird ausgeweitet ebenso die notbetreuung
dennoch schulen werden vereinzelt
geöffnet kitas bleiben für die mehrheit
noch zu
treten plan darüber wie eine
schrittweise wie der eröffnung über die
notbetreuung hinaus aussehen kann
ginge es nach ihr könnt den kitas bis zu
den sommerferien komplett geöffnet haben
doch einzelne länder haben thierse
vorstellungen schon eine absage erteilt
diese rechtsanwältin fordert zum
beispiel eine bezahlte corona elternzeit
inklusive sonderkündigungsschutz doch
den meisten als klar es gibt nicht die
eine perfekte lösung in berlin ist eine
nachbarschaftliche betreuung für bis zu
drei kindern immerhin ab montag wieder
erlaubt in zeiten von absperrbändern ein
kleiner lichtblick

0 Kommentare

Kommentare