Neue Verkehrsregeln, härtere Strafen | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 27.04.2020


mehr rücksicht auf radler und auch
fußgänger das ist das ziel zahlreicher
neuer regeln in der
straßenverkehrsordnung innerort beim
rechtsabbiegen müssen lkw über
dreieinhalb tonnen
schrittgeschwindigkeit fahren wenn mit
radlern oder fußgängern gerechnet werden
muss strafe 70 euro und ein punkt in
flensburg
das halten auf aufgemalten radwegen ist
verboten strafe mindestens 55 euro und
ein punkt parken und halten in der
zweiten reihe kosten in zukunft 55 statt
20 euro für parken auf einem platz für
schwerbehinderte sind künftig statt 35
55 euro fällig teurer wird auch das zu
schnelle fahren hier verdoppeln sich
teilweise die bußgeldsätze temposünder
müssen sich in zukunft eher auf ein
fahrverbot einstellen
wer keine rettungsgasse für
einsatzfahrzeuge bildet oder diese
unerlaubt selbst nutzt dem droht nun ein
bußgeld zwischen 200 und 320 euro ein
monat fahrverbot und zwei punkte
die neuen regeln gelten ab morgen

0 Kommentare

Kommentare