VORSICHT VOR SCHLUPFLÖCHERN: Darum könnten private "Freundschaftshaarschnitte" teuer werden

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.01.2021


na wie sieht's nach fast einem monat
lockdown auf dem kopf aus lang ist
schneiden ich mir die frage macht ja die
friseur abstinenz macht sich wohl bei
den allermeisten bemerkbar
nur bei den fußball stars scheint das
haarwachstum wie von zauberhand gestoppt
worden zu sein
frisch frisiert und top gestylt mit
sauberen konturen laufen sie auf dem
platz auf offenbar dank einer
privataudienz beim friseur ihres
vertrauens neid auf die makellosen
häupter und die sonderbehandlung dennoch
fehlanzeige
wenn die eulen stelters gebracht
beziehungen naja haben vielleicht
bekannt der die friseure sind wir das ja
nicht als geschäft da bieten sondern als
freundschaftsdienst doch vorsicht vor
solchen schlupflöchern waren
arbeitsrechtler
denn dienstleistungen getarnt als
nachbarschaftshilfe können wenn sie
auffliegen teuer werden professionelle
friseure die jetzt eigentlich frisiert
in der nachbarschaft gehen ein hohes
risiko ein dass diese tätigkeit denn
später zum einen als verstoß gegen die
krone schutzverordnung gesehen wird und
geahndet wurde aber möglicherweise auch
noch schwarzarbeit darstellt dann kriegt
man noch ganz andere probleme
hoffnung auf eine freie sicht in london
können wenigstens vierbeiner schätzen
in nrw dürfen laut einem gerichtsurteil
hunde friseure wieder ganz offiziell
scheren und schnippeln

0 Kommentare

Kommentare